(scroll down for english)





OPEN CREATIVE ACTION


OCA Kunst wandelt zwischen zwei Abgründen, des Kommerzes und der Konzeptkunst.

Konkret beruht OCA auf Systemen zur Erzeugung von Bildern, die sich auf drei Wegen in der Welt manifestieren. Diese sind: READYMADE (fertiges Kunstwerk), KIT (Plan und Materialien zur Eigenerzeugung), PLAN (Anleitung).

Damit ist OCA Open-source art, welche den universellen Zugang zu Kunstwerken im Original ermöglicht und so einen außergewöhnlichen Weg zu einer kreativ-individuellen Begegnung mit zeitgenössischer Kunst öffnet. Aufbauend auf den OCA-Bildsystemen wird man zum Schöpfer des eigenen Kunstwerkes. Am Ende dieses geführten Prozesses steht immer ein Unikat. So wird OCA-ART auf eine Weise für den Menschen zugänglich, welche ich als einzigartig und schön betrachte. In diesem Sinne stellt OCA den modernen Künstler als gesellschaftliche Entität zur Diskussion.



Entwickelt wurde OCA in Berlin von der Künstlerin Elisabeth Rhies.







OCA MANIFEST

read THE OCAIST

more





Das Gespenst des OCAISMUS geht um in Europa: Ein Unternehmen gibt den Menschen die Kontrolle über ihre Bilder zurück. Miteinander erschaffend & aneinander erwachsend, entwickeln und produzieren Konsumenten ihre eigene OCA-Kunst. Was OCA einzigartig macht, ist die dezentrale Organisationsstruktur: Damit ermöglicht das Unternehmen eine erweiterte Rolle des Konsumenten in seinem Einfluss auf die Bilder dieser Welt, mit welchen wir uns umgeben, identifizieren, zusammenleben.

Indem OCA-Bildsysteme auf bestimmten Schemata basieren, werden gemalte Sillybodies zu modernen Ikonen der "Torheit": Sie verkörpern die Selbstbestimmung des Menschen über Wert von Ästhetik, die Befreiung von indoktrinierten Mustern, das Bewusstsein über aller Unwissenheit; ein System, das nicht anführen, sondern zur Schöpfung aufrufen und einem Leitfaden gleich bewirken möchte, die Welt nach eigenem Gutdünken persönlicher und schöner zu gestalten.

Auf die Wirkung von Farbe und Material vertrauend, geben OCA-Bildsysteme Raum für individuelle Wahrnehmung sowie Gestaltung und erzeugen durch unkontrollierte Eigenherstellung eine wechselseitige Dynamik zwischen Sujet und Rezipient. Ziel ist die subjektive Auseinandersetzung mit dem Schaffensprozess und schließlich seine persönliche Umsetzung; gekleidet in ein offensichtlich törichtes Konzept, bei dem Farben und Variationen autark zusammenfließen, ehe sie sich in OCA-Kunstwerken gebären.

Die von OCA entwickelten Bildsysteme – Törichter Körper / Brücke / Stadtlandschaft – ermöglichen jedem kreativen Kopf, die Herstellung und Gestaltung eines OCA-Kunstwerkes selbst zu beeinflussen und zu verwirklichen. Jedes Bildsystem ist als formvollendetes Produkt (OCA-READY-MADE) erhältlich wie auch als OCA-PLAN & OCA-KIT. Der PLAN enthält eine Herstellungsanleitung zur Eigenproduktion, das KIT zusätzlich die benötigten Materialien.

Entwickle und teile dein persönliches Bildsystem, sprich ein bestimmtes Prinzip zur Eigenherstellung dieses Kunstwerks und kommuniziere es in illustrierter Form eines OCA-PLANS. Lasse deine eigenproduzierten Kreationen im Shop vertreiben, involviere dich, indem du die Idee von OCAISMUS anhand mannigfaltiger Auswahl an Propagandaprodukten nach außen trägst, um das Image und Konzept von OCA zu verbreiten. Be an OCA-ist: Make your own art!







-------------- ENGLISCH --------------


OPEN CREATIVE ACTION

OCA ART oscillates between two chasms, which are the commercial and conceptual.

Concretely, OCA art is based on systems for the creation of images. Those Image-systems manifest in the world in three ways. PLAN (illustrated manual for the creation of the image), KIT (plan plus materials), READYMADE (completed work of art).

OCA is ‘open-source art’ that enables universal entry to original artworks and offers the possibility of a creative and individual encounter with contemporary art. Building on OCA image systems, everyone can become the creator of original artworks. This makes OCA ART accessible to people in a unique and beautiful way challenging the idea of the modern artist as a social entity. Thus, OCA offers the possibility of a creative and individual encounter with contemporary art. Building on OCA image systems, everyone can become the creator of original artworks. This makes OCA ART accessible to people in a way that is unique and beautiful.


OCA ART has been developed in Berlin by the artist Elisabeth Rhies.


OCA MANIFEST

read THE OCAIST

more






A spectre is haunting Europe – the spectre of ocaism: a project for humans to take back control over their images. Created together and grown in collaboration - develop and produce art for your own good. The uniqueness of OCA is based on its decentralized organization-structure which enables our enterprise to expand the role of the consumer in their influence on the images of the world and with whomever we are close to, identify ourselves with, or cohabit with.

Because OCA Imagesystems are based upon specific composition principles, painted Sillybodies become modern icons of sillyness. They embody the self-determination of humans over values of aesthetics, freedom from indoctrinated patterns, the awareness of not knowing; a system which does not try to lead but instead calls for creation understood as a guideline to transform the world in individual ways into a more personal and beautiful place.

Trust in the force of colour and material gives OCA Imagesystems space for individual perception and design. By creating through uncontrolled self-production there is a reciprocal dynamic between object and subject. The target is the subjective engagement of the process of creating and finally the personal implementation; dressed in an obviously silly concept, in which colours and variation flow together in a self-sustaining way, before bursting out as original OCA ART pieces.

The OCA developed Imagesystems - Sillybody, Bridge, and City landscape, give everyone the possibility to influence the production, design and realisation of an OCA Art piece on their own. Therefore every design system is available as a fully materialised product (READY-MADE), as well as an OCA PLAN or OCA KIT. Each PLAN includes a production guide for the self-production of an OCA-Image; the KIT provides the material required for the realisation of the piece of Art.

Develop and share a personal Imagesystem - your own specific principle for the self-production and design of an image - and communicate it via an illustrated OCA-PLAN. Let your self-produced OCA READYMADE be distributed in the OCA online shop. Involve yourself and spread the idea of OCA through the manifold options of propaganda products. Be an OCA-ist: Make your own good!